Induktive Sensoren

Das Fraunhofer IMS entwickelt Auswerteschaltungen für induktive Sensoren, die aufgrund ihrer ihres berührungs- und verschleißfreien Arbeitsprinzips auch in rauen Umgebungen eingesetzt werden können.

Induktive Sensoren

Induktive Sensoren für raue Umgebungen und robustes Auslesen

Beispiel für einen induktiven Sensor: berührungslose Einstellung eines Drehknopfes
© Fraunhofer IMS
Beispiel für einen induktiven Sensor: berührungslose Einstellung eines Drehknopfes

Induktive Sensoren werden häufig in industriellen und automobilen Anwendungen eingesetzt, da sie, im Vergleich zu optischen Sensoren, auch sehr gut in rauen Umgebungen eingesetzt werden können. Insbesondere die hohe Unempfindlichkeit gegenüber Schmutz macht induktive Sensoren dabei in vielen Einsatzszenarien attraktiv. Das berührungslose und verschleißfreie Messverfahren von induktiven Sensoren basiert auf folgendem Arbeitsprinzip: eine Sensorspule erzeugt ein magnetisches Wechselfeld, welches Wirbelströme in einem metallischen Gegenstand (Target) induziert, sobald sich dieser dem Sensor nähert. Der Energieverlust des magnetischen Feldes, der durch die Wirbelströme verursacht wird, kann auf Sensorseite als Güteänderung der Spule detektiert werden. Je näher das Target der Sensorspule kommt, desto stärker sind das Magnetfeld und damit auch die Änderungen des Magnetfeldes. Das führt dazu, dass die Wirbelstromverluste zunehmen. Auf diese Art und Weise kann z. B. die Entfernung des Targets vom Sensor bei induktiven Näherungssensoren festgestellt werden. Weiterhin kann durch eine entsprechende geometrische Formung des Targets auch die Position der Spulen zum Target mit diesem Prinzip festgestellt werden (Induktive Positionssensoren)

Das könnte Sie auch interessieren

Sichere Schlüsselspeicher

Sichere Schlüsselspeicher und PUF-Technologien für Industrie 4.0

Kundenspezifische HF und NFC Transponder

Transponderbasierte Sensorik, Security und Speziallösungen für NFC und RFID auf Basis von ISO 15443, ISO 15693/ISO 18000-3

Laufzeitmessung

Time-to-Digital Converter (TDC) zur hochauflösenden Laufzeitmessung in magnetostriktiven Sensoren, LiDAR-Anwendungen und Volumenstrommessungen

RISC-V Prozessoren für Safety und Security

Das Fraunhofer IMS bietet funktionale Sicherheit und Cybersicherheit durch Prozessorkerne auf RISC V Basis

Übersichtsseiten

ASICs (Home)

Wir bieten Ihnen Analog, Digital und Mixed-Signal ASIC- und IC-Design Lösungen für zuverlässige und vertrauenswürdige Elektronik

Anwendungen

Wir bieten Anwendungen für ASIC und IC-Design Lösungen aus den Bereichen Industrie, Medizintechnik, Automotive und Logistik

Technologien

Fraunhofer IMS bietet einsatzfertige Lösungen und IP für die Integration in ihren ASIC für viele verschiedene Bereiche.

Leistungen

Wir entwickeln ICs für Industrie-Sensorik, Automotive und Medizintechnik und sind ein idealer Partner für kundenspezifische IC-/ ASIC-basierte Elektroniksysteme.

Download