Kooperation des Fraunhofer IMS
© Adobe Stock - metamorworks
Kooperation des Fraunhofer IMS

Kooperationen

Erfahren Sie mehr über die interdisziplinäre Zusammenarbeit und Kooperationen am Fraunhofer IMS.

Kooperationen

Kooperationen innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft

Die Institute der Fraunhofer-Gesellschaft  arbeiten untereinander eng zusammen. Sie kooperieren in Verbünden oder bündeln je nach Anforderung unterschiedliche Kompetenzen in flexiblen Strukturen. Sie sichern dadurch ihre führende Stellung im Bereich der Grundlagenforschung und bei der Umsetzung ganzheitlicher Innovationen. So ist auch das Fraunhofer IMS stark mit anderen Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft vernetzt. Ein Beispiel ist der Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik. In diesem Verbund betreiben derzeitig zwölf Fraunhofer-Institute und drei Gastinstitute, mit insgesamt rund 3600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Gesamthaushalt von 532,4 Mio. Euro, international vernetzte Spitzenforschung im Bereich der Nano- und Mikroelektronik. Innerhalb des Verbundes zeichnet sich das Fraunhofer IMS durch die Verfügbarkeit einer durchgängigen 8“ CMOS-Linie und eines MST Lab&Fab aus. Diese Kompetenzen und Infrastruktur werden innerhalb des Verbundes für gemeinsame Projekte genutzt. Darüber hinaus gestalten wir aufgrund unserer langjährigen Erfahrung aktiv die Fraunhofer-Strategie im Bereich der Silizium-Technologie mit.

Ferner ist das Fraunhofer IMS Teil der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD) – einem globalen Innovationstreiber, bestehend aus elf Fraunhofer-Instituten und zwei Leibniz-Instituten. Als größter standortübergreifender FuE-Zusammenschluss für die Mikroelektronik in Europa bietet diese Kooperationsgemeinschaft eine einzigartige Kompetenz- und Infrastrukturvielfalt. Die FMD schlägt dabei die Brücke von der Grundlagenforschung bis zur kundenspezifischen Produktentwicklung. 

Ein besonderes Beispiel dafür, wie Kooperation bei uns gelebt wird, ist das Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg. Hier bündelt die Fraunhofer-Gesellschaft die Potenziale des Fraunhofer IMS und vielen 100 Wirtschaftspartnern sowie jungen Start-Up-Unternehmen. Gemeinsam betreiben die inHaus-Netzwerkpartner kooperative Forschungs- und Entwicklungsarbeit und befruchten sich gegenseitig. Der Fokus der Forschungsarbeit liegt dabei vor allem auf den Bereichen Smart Home, Smart Hospital, Smart Care sowie Smart City.

Eine Übersicht über alle unsere Kooperationen im Fraunhofer-inHaus-Zentrum finden Sie unter www.inhaus.fraunhofer.de/de/Partner.html

 

Kooperationen sind ein Schlüssel zum Erfolg!

Durch eine enge Zusammenarbeit entstehen Mehrwerte für alle Beteiligten.

Das Fraunhofer IMS ist in einer Vielzahl von Verbänden und Netzwerken – sowohl innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft, als auch in branchenspezifischen, technologiebezogenen und regionalen Netzwerken – aktiv. Dadurch wollen wir den wissenschaftlichen und technologischen Austausch fördern und Ergebnisse aus der Grundlagenforschung in Anwendungsgebiete von wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Relevanz vermitteln. Auf Basis dieser engen Projekt- oder langfristigen Kooperationen – z. B. mit der Universität Duisburg-Essen – sollen Forschungsergebnisse aufgegriffen und in innovative Anwendungen umgesetzt werden. Durch die Vernetzung mit anderen Akteuren im nationalen und internationalen Umfeld entsteht ein attraktives Angebot. In diesem Zusammenhang ist besonders unsere Kooperation mit der Uniklinik in Essen im Bereich der Medizintechnik zu nennen. Doch nicht nur das Institut geht Kooperationen ein, auch bestehen Mitgliedschaften unserer Wissenschaftler in Gremien und Fachverbänden wie VDI, VDE oder GMM.

Beispiele für eine gelungene Kooperationen sind folgende Projekte:

Velektronik

Ziel des Projektes Velektronik ist es, eine Plattform für das Thema »vertrauenswürdige Elektronik« zu schaffen. Dabei werden übergreifende Fragestellungen in den drei Säulen, Design, Fertigung und Analyse der Mikroelektronik-Wertschöpfungskette bearbeitet. Erforscht werden dafür beispielsweise vertrauenswürdige Entwurfsmethoden, Analyseverfahren und Ansätze für besonders vertrauenswürdige Fertigungsverfahren für die Kleinserie.

Für mehr Informationen: www.velektronik.de

Logo des Kooperationsprojekt Velektronik
© Velektronik
Logo des Kooperationsprojekt Velektronik

GaNext

Galliumnitrid »GaN« ist ein vielversprechendes Material, um Silizium in Leistungselektronikanwendungen im 650-V-Marktsektor zu ersetzen. Leistungssysteme auf Basis von GaN sind leichter, kompakter, deutlich effizienter und potenziell kostengünstiger als solche auf Basis von Silizium. Im Rahmen des GaNext-Projekts wollen wir Barrieren für die Einführung von GaN beseitigen und die höhere Effizienz und Leistungsdichte von GaN-basierten Systemen in einer Reihe von Anwendungen demonstrieren.


Für mehr Informationen: ganext-project.com

Logo des Projekts GaNext
© GaNext
Logo des Projekts GaNext

ALBACOPTER

Innerhalb des Leitprojekts ALBACOPTER® soll unter Leitung des Fraunhofer IVI eine fliegende Experimentalplattform mit der VTOL-Fähigkeit eines Multicopters und den aerodynamischen Vorzügen eines Gleiters entwickelt und für Test- und Demonstrationsflüge zugelassen werden. In das ambitionierte Forschungsvorhaben bringen sechs Fraunhofer-Institute ihre Kompetenzen und Technologien aus den Bereichen Mobilität, Materialwissenschaften, Energie- und Antriebstechnik, Mechatronik, Mikroelektronik, Sensor-, Kommunikations- und Automatisierungstechnik, Künstlicher Intelligenz sowie Produktionstechnik ein.

Für mehr Informationen: www.albacopter.fraunhofer.de

© Fraunhofer IVI
ALBACOPTER

Das Fraunhofer IMS ist Mitglied in folgenden Fachverbänden und Gremien:

Das könnte Sie auch interessieren

Institutsleitung

Erfahren Sie wer unser Forschungsinstitut leitet.

Leitbild

Die Grundsätze des Fraunhofer IMS sind besonders wichtig für die Forschung und Kooperation mit Partnern. Erfahren Sie mehr über das übergeordenete Leitbild unseres Instituts.

Zahlen und Fakten

Verfolgen Sie die Entwicklung des Fraunhofer IMS anhand von Zahlen und Fakten.

Qualitätsmanagement

Die hohe und gleichbleibende Qualität unserer Produkte ist unser Anspruch an uns selbst. Durch unser Qualitätsmanagement versuchen wir das zu garantieren und gleichzeitig unsere Prozesse weiterzuentwickeln.

Kuratorium

Erfahren Sie wer die beratenden Mitglieder des Kuratoriums unseres Instituts sind.

 

Institut (Home)

Das Fraunhofer IMS unterstützt Sie in der Entwicklung und Fertigung von mikroelektronischen Schaltungen und Systemen. Erfahren Sie mehr über unser Institut.