Messen und Veranstaltung | Pressemitteilung | Lesezeit: 2 Min.

Das Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS stellt auf der VISION 2022 seine neuesten Entwicklungen zur Personen- und Umfelderkennung zur Erhöhung von Sicherheit und Autonomie in Arbeits- und Mobilitätssituationen vor

4. bis 6. Oktober 2022 /

Drei Geschäftsfelder und drei Kernkompetenzen des Fraunhofer-Instituts für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS präsentieren ihre Entwicklungen auf der »VISION 2022«, der Weltleitmesse für Bildverarbeitung. Eine LWIR-Kamera mit eingebetteten Algorithmen zur Personenerkennung, die neue LiDAR-Kamera »TinyOwl« zur 3D-Umfelderkennung und die datenschutzkonforme kontaktlose Vitalparametermessungen für erhöhte Arbeitssicherheit: Drei Demonstratoren, ein Exponat und die neueste Entwicklung für neuromorphe Datenverarbeitung am Beispiel von LiDAR-Sensorsystemen können Sie vom 4. bis 6. Oktober 2022 in der Messe Stuttgart in Halle 10, am Stand 10E76 des Fraunhofer IMS kennenlernen.

© remotevfx/321705245/stock.adobe.com
Objekt- und Personenerkennung

Effektive und effiziente Objekt- und Personenerkennung auf Mikrocontrollern mit der LWIR-Kamera

Die LWIR-Kamera mit eingebetteten Algorithmen zur Personenerkennung ist speziell für die Nutzung von ressourcenbegrenzter Hardware entwickelt worden. Das Geheimnis unserer Lösung liegt in der Parameterreduzierung um 99 % im Vergleich zu Verfahren der Objekterkennung vom aktuellen Stand der Technik. Dadurch wird die Personenerkennung auf leistungsschwachen Mikrocontrollern auch unter schwierigen Sichtbedingungen ermöglicht.

© Hintergrund: Blue Planet Studio/438754211/stock.adobe.com | Chip und transparentes Bildelement: Fraunhofer IMS
3D-Bilder schneller und schon bei geringsten Sichtfeldern erfassen

3D-Bilder schneller und schon bei geringsten Sichtfeldern erfassen mit der LiDAR-Kamera TinyOwl

LiDAR-Kamera TinyOwl Erfassen Sie 3D-Bilder in Ihrer Umgebung schneller als das menschliche Auge dank unserer neuesten Flash-LiDAR-Kamera mit effizienter Embedded-Datenvorverarbeitung. Mit doppelter Verarbeitungsgeschwindigkeit liefert die TinyOwl eine 3D-Punktwolke als Grundlage für eine zuverlässige Erkennung von Menschen in der Produktionsumgebung.

© Fraunhofer ISIT/Concrete Brandbuilding
Keyvisual Fraunhofer-Leitprojekt »NeurOSmart«

Die neue Generation autonomer Systeme zur Mensch-Maschine-Kollaboration auf kurzen Distanzen – neuromorphe Datensysteme im Projekt »NeurOSmart«

Neue LiDAR Systeme mit immer höherer Auflösung erfordern ein smartes Datenmanagement. Das Fraunhofer IMS entwickelt im Fraunhofer-Leitprojekt NeurOSmart ein Sensorsystem mit KI-unterstützter Datenvorverarbeitung und softwarebasierter Objekterkennung. NeurOSmart setzt auf die Entwicklung eines neuen Standards für intelligente, hybride Computing-Architekturen in autonomen Maschinen- und Transportsystemen. Aufwändige Kommunikations- und Edge-Computing-Infrastrukturen werden durch eine dezentrale Datenvorverarbeitung überflüssig und Angriffsmöglichkeiten auf das System verringern sich. Unsere Expertinnen und Experten vor Ort informieren Sie gerne über die Einsatzmöglichkeiten der besonders energieeffizienten und intelligenten Sensoren für die nächste Generation von autonomen Systemen, wie der Mensch-Maschinen-Kollaboration auf kurzen Distanzen.

© metamorworks/443808782/stock.adobe.com
Kontaktlose Vitalparametermessung

Arbeitsbelastung visuell erfassen, bevor etwas passiert und gleichzeitig Persönlichkeitsrechte wahren mit der kontaktlosen Vitalparametermessung

Kontaktlose Vitalparametermessungen für eine datenschutzkonforme Arbeitsanalyse zur Schaffung besserer Arbeitsbedingungen im Zeitalter von Digitalisierung und Automatisierung – durch das kontaktlose, optische Kamerasystem können Vitalparameter, wie die Frequenz von Herz und Atmung, das Atemvolumen oder die Sauerstoffsättigung zur datenschutzkonformen Analyse der vorherrschenden Arbeitsbelastung der Mitarbeitenden eingesetzt werden.

© VISION, Landesmesse Stuttgart

Jetzt schon ins Gespräch kommen? Mehr Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite des Fraunhofer IMS: Fraunhofer IMS@VISION 2022

 

Fraunhofer IMS

Seit über 30 Jahren beschäftigen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Fraunhofer IMS in Duisburg mit der Entwicklung von mikroelektronischen Schaltungen, elektronischen Systemen, Mikrosystemen und Sensoren. Aufgrund seines umfangreichen Know-hows, dem Zugang zur Technologie und den hochwertigen Entwicklungsleistungen ist das Institut ein weltweit anerkannter Partner für die Industrie. In jeweils vier Geschäftsfeldern und Kernkompetenzen widmet sich das Fraunhofer IMS der angewandten Forschung, der Vorentwicklung für Produkte und deren Anwendungen. Hochwertige, effiziente und markttaugliche Technologien und Verfahren, die in sehr vielen Branchen zum Einsatz kommen, stehen dabei im Mittelpunkt der Auftragsarbeiten.

www.ims.fraunhofer.de

 

Pressemitteilung herunterladen.