Presseinformationen

  • Hochgenau, robust und sicher – Eigenschaften, die sich in Bezug auf Sensoren zu widersprechen scheinen. Das Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS in Duisburg hat erneut einen wichtigen Schritt für die sichere Implementierung der Industrie 4.0 getan und zwei Sensor-ASIC Reihen für kapazitive und induktive Sensorauslese entwickelt, die diese Attribute vereinen.

    mehr Info
  • Ob im Straßenverkehr, am Flughafen, bei der Brandbekämpfung oder bei Großveranstaltungen – die Klassifizierung und Zählung von Personen ist unter anderem in diesen Bereichen von immenser Bedeutung und bildet die Grundlage für die Sicherheit aller Beteiligten. Das Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS in Duisburg, forscht im Bereich der Infrarotsensorik an besseren Lösungen für die Personenerkennung – und ermöglicht eine zuverlässigere und schnellere Zählung.

    mehr Info
  • Kooperationsvereinbarung / 2018

    Zwei starke Partner für LiDAR-Technologie der Zukunft

    18.10.2018

    LASER COMPONENTS und das Fraunhofer Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet und werden in Zukunft eng zusammenarbeiten. Besonders im Bereich der LiDAR-Technologien versprechen sich beide Partner wichtige Impulse.

    mehr Info
  • Mähroboter mit hochempfindlichen Sensoren / 2018

    Mehr Sicherheit für Kinder beim Rasenmähen

    7.8.2018

    Rasenroboter mähen zwar gut, sie bergen jedoch ein Unfallrisiko. Spielende Kinder können von den Mährobotern verletzt werden. Extrem empfindliche Sensoren von Fraunhofer-Forschenden sorgen dafür, dass das Gerät sich abschaltet, wenn Kinder in die Nähe geraten. Das System basiert auf der LiDAR-Technologie. Dabei erfasst ein einziger Lichtblitz die komplette Szenerie, Entfernungen von bis zu zweihundert Meter werden abgedeckt.

    mehr Info
  • Schnell, einfach und unkompliziert – das Sensorsystem EYEMATE, das gemeinsam vom Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS in Duisburg und dem Unternehmen Implandata Ophthalmic Products GmbH (IOP) aus Hannover entwickelt wurde, stellt eine Innovation in der Augeninnendruckmessung dar. In Zukunft soll EYEMATE Glaukom-Patienten das Leben erleichtern. Das Implantat ermöglicht die optimale Therapie bei Patienten, die von der Augenkrankheit Grüner Star betroffen sind.

    mehr Info
  • Girls' Day / 2018

    Wissenschaftlerinnen von morgen schon heute im Einsatz

    Presseinformation / 3.5.2018

    Montieren, löten, sägen – am deutschlandweiten »Girls' Day« ermöglichte das Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS in Duisburg interessierten Schülerinnen einen Blick hinter die Kulissen des Forschungsinstituts. Für die Schülerinnen gab es dabei nicht nur viel zu sehen, sondern auch viel zu erleben.

    mehr Info
  • Viele Menschen werden von Schwindelgefühlen geplagt. Wie stark diese sind, kann der Arzt bisher nur per Augenmaß bestimmen. Das neuartige System EQUIVert erlaubt nun erstmals objektive Schwindel-Diagnosen. Eine weitere Besonderheit: Über EQUIVert können Patienten ihr Gleichgewicht jederzeit trainieren – sicher, wirkungsvoll und unkompliziert.

    mehr Info
  • Ungekühlte Infrarot-Detektoren messen die Wärmestrahlung ihrer Umgebung und stellen die Temperaturverteilung einer Szene bildlich dar. Kern dieser Detektoren ist ein thermisches Sensorelement, das Mikrobolometer. Nun hat das Fraunhofer Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS eine neue Generation von Mikrobolometern entwickelt: besonders klein und dadurch auch besonders preiswert. Die geringe Größe ist für mobile Anwendungen ein großer Vorteil.

    mehr Info
  • Inband-RFID

    Presseinformation / 14.6.2017

    Die begonnene Umsetzung von »Industrie 4.0« impliziert eine schnell wachsende Anzahl drahtloser Sensoren und Aktuatoren im industriellen Umfeld. Die Anforderungen an drahtlose Übertragungstechniken in diesem Umfeld sind hoch. Einerseits werden eine hohe Robustheit und ein zuverlässiger Determinismus (Echtzeitfähigkeit) der Datenübertragung gefordert. Ferner gewinnen Sicherheitsaspekte wie...

    mehr Info